INVESTOR

AUS Leidenschaft

Aus Liebe zum kleinteiligen Investment

Diversifikation ist der Schlüssel zum Nachhaltigen Vermögensaufbau

Bausteine

zur Finanziellen Freiheit

Sachvermögen

Immobilien

Produktivvermögen

Aktien

Anleihen

Private
Rentenversicherung

Human Kapiatl

Arbeitskraft

Sicherungsvermögen

Edelmetalle

Human Kapital

Bildung

Baustein

Immobilien

Seit 2011 investiere ich bereits in unterschiedliche Immobilien. Dabei bin ich in Immobilien-Art und Lage breit diversifiziert. Ich verfolge im Schwerpunkt eine „Buy and Hold“-Strategie.

Mein Schwerpunkt beim Kauf von Immobilien liegt in der Generierung von Mieteinnahmen zur Steigerung meines passiven Einkommens (Buy and Hold).

Immobilien eignen sich besonders zum Absparen von Vermögenswerten. Im Gegensatz zum Ansparen wird durch den kreditfinanzierten Kauf einer Immobilie sofort Vermögen aufgebaut und durch das Abzahlen der Kreditverbindlichkeit das Vermögen Stück für Stück abgespart. Durch die Vermietung wird dieses Vermögen durch andere (den Mieter) abgespart.

In der Praxis achte ich darauf, dass die Mieteinnahmen sämtliche Kosten inklusive Kapitaldienst (Kreditrate) und Steuern abdeckt. Ich trage durch diesen Deal nur das Mietausfallrisiko sowie das Nebenkostenrisiko.

Bei einigen Objekten ist der Ertrag so hoch, dass sich eine versicherungsförmige Absicherung lohnt, um das Mietausfallrisiko nahezu auf Null zu fahren.

Bisher habe ich in folgende Immobilienanlagen Investiert:

  • Eigentumswohnungen in einer WEG
  • Stellplätzen
  • Garagen
  • Gartengrundstücke

Die wenigsten meiner Immobilien befinden sich in A-Lagen. Das hat folgenden Grund: Immobilien in A-Lagen haben die niedrigsten Chancen sich in Hochzeiten weiter zu entwickeln. Wir befinden uns in Moment in einem Immobilienboom. Die Gefahr, dass die Immobilienpreise in A-Lagen fallen werden ist sehr hoch. Zudem bieten A- Lagen in der Regel keine auskömmliche Rendite.

Garagen
63%
PKW Stellplätze
31%
Eigentumswohnungen
4%
Gartenanlagen
2%
Mehrfamilienhäuser
0%
Gewerbeimmobilien
0%

Baustein

Aktien

Aktien und Fonds sind ungeschlagener Meister, wenn es um langfristigen Vermögensaufbau durch „Ansparen geht“. Auch hier investiere ich zum einen durch regelmäßiges Sparen in Einzelwerten von großen Aktiengesellschaften wie „Apple“ oder „P&G“, aber auch breit über ETF´s.

Ich versuche die Börse aber nicht zu timen. Ich spare und interessiere mich eigentlich so gar nicht für die tägliche bzw. wöchentliche Kursentwicklung. Bei meiner Einzelaktienauswahl achte ich aber darauf, dass es sich um Dividentenzahler handelt.

In Zukunft möchte ich mein Depot um Hoch-Dividenten-Titel erweitern. Diese gibt es aber nicht als regelmäßigen Sparplan, sodass ich immer erst einen gewissen Teil Cash ansparen, muss um entsprechend zu Investieren.

Baustein

Private Rentenversicherung

Um meinem Vermögensdepot auch Anleihen zuzufügen, bediene ich mich nicht etwa an Anleihe-ETF´s oder direkte Investments in Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen, sondern ich benutzte dafür den Versicherungsmantel. Dies ist dem Grunde nach eigentlich eine schlechte Entscheidung. Nicht aber wenn man den Hebel der staatlichen Förderung mit einbezieht. So liegt die Eigenkapitalrendite von meiner Frau bei über 850% und bei mir lediglich bei 150%. Wer also auf solche Renditen verzichten will, den kann ich nur mein Beileid aussprechen. Grund für diese hohen Renditen ist meine Optimierungsstrategie. Der Fokus bei der Implementierung von staatlich geförderter Altersvorsorge im Vermögensaufbau ist die Ermittlung der höchsten Förderquotenkonstellation.

Mit meiner Herangehensweise habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich sorge in meiner Vermögensbildung für eine gesunde „Asset-Allocation“ und gleichzeitig steigere ich die Eigenkapitalrendite im Bereich der Anleihen in unglaubliche Dimensionen.

Am Beispiel meiner Frau könnt Ihr sehen, welche Renditen wir auf unser eingesetztes Kapital erhalten. 

Baustein

Edelmetalle

Meine Rückversicherung im Bereich meiner Vermögenswerte ist ein gewisser Gold- und Silberanteil. Gold und Silber produzieren keine Erträge, aber im Wechselverkauf der Goldbestände in Silber und wieder von Silber in Gold lassen sich enorme Renditen abbilden. Das liegt daran, dass besonders Silber sehr volatil ist. Wenn Silber günstig am Markt zu kaufen ist, sollte man darin investieren. Steigt der Silberpreis, wird dieses in Gold zurückgetauscht. Günstig ist Silber bei einem Kurs zum 80- bis 90-fachen Gewichtswert Gold zu Silber und Teuer beim 30 bis 40-fachen. Man nennt diesen Vergleich den „Gold-Silber-Ratio“.

In der jetzigen Marktphase (2019) sollte man sein Gold in Silber tauschen und Silber am besten Nachkaufen.

Ich selber achte darauf, Gold und Silber physisch zu kaufen. Dabei kaufe ich Gold in Handelsbarren und Silber in Münzen.

Ich versuche die Börse aber nicht zu timen. Ich spare und interessiere mich eigentlich so gar nicht für die tägliche bzw. wöchentliche Kursentwicklung. Bei meiner Einzelaktienauswahl achte ich aber darauf, dass es sich um Dividentenzahler handelt.

In Zukunft möchte ich mein Depot um Hoch-Dividenten-Titel erweitern. Diese gibt es aber nicht als regelmäßigen Sparplan, sodass ich immer erst einen gewissen Teil Cash ansparen, muss um entsprechend zu Investieren.

Menü schließen